Puppenliste.de  => Marktplatz für alte Puppen  (Käthe Kruse Puppen, Porzellan- und Celluloid-Puppen)    
Home Puppen suchen Puppen verkaufen Puppenbewertung Impressum


Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)


    Die nachfolgenden Geschäftsbedingungen regeln das Vertragsverhältnis zwischen der Firma Dr. Björn Benken Webprojekte, An der Wabe 5, 38104 Braunschweig als Betreiber der Internetpräsenz 'Puppenliste.de' und Ihnen als Nutzer der auf dieser Plattform angebotenen Leistungen.

    Die Absätze 1 bis 3 betreffen die Leistung "Inserat", während sich Absatz 4 auf die Leistung "Beratung" bezieht. Die Absätze 5 bis 7 betreffen beide Kategorien gleicherweise.


  1. Inserats-Leistungen

    (1) Mit dem Abschicken der Daten im Anmeldeformular wird Dr. Björn Benken Webprojekte beauftragt, die gemeldete Puppe auf 'Puppenliste.de' zum Verkauf anzubieten.

    (2) Der Vertrag gilt als zustandegekommen, wenn dem Kunden die Annahme des Auftrags per E-Mail bestätigt worden ist. Dem Kunden wird dann innerhalb weniger Tage der Link zu einem Entwurf seines Inserates sowie die Rechnung zugeschickt.

    (3) Es gilt die im Internet veröffentlichte Preisliste. Alle Preise enthalten die gesetzliche Mehrwertsteuer. Die Anzeigengebühr ist unmittelbar nach der Erstellung des Inserats-Entwurfs bzw. nach Absprache des gewünschten Verkaufspreises zu bezahlen.

    (4) Die 9,5%ige Anzeigengebühr richtet sich nach dem Betrag, zu dem der Verkäufer erstmalig die Puppe in der Puppenliste inseriert. Eine spätere Erstattung oder Teil-Erstattung der Anzeigengebühr ist ausgeschlossen (z.B. wenn die Puppe am Ende zu einem niedrigen Preis oder auf einem anderen Wege als über die Puppenliste verkauft wird).

    (5) Die Puppe wird erst nach Begleichung der Inseratsgebühr in der Puppenliste veröffentlicht. Zahlungen sind stets in Euro zu leisten. Im Falle von Überweisungen aus dem Ausland und/oder Zahlungen in einer Fremdwährung hat der Nutzer sämtliche dabei anfallende Bankgebühren (auch auf Empfängerseite) zu tragen.

    (6) Die Leistung "Inserat" gilt als erbracht, wenn die Puppe mit den gemeldeten Daten bzw. den eingereichten Fotos in der Puppenliste veröffentlicht wird. Die Zeitdauer der Veröffentlichung ist nicht begrenzt. Ein Verkaufserfolg zu einem bestimmten Verkaufspreis kann nicht garantiert werden. Der Kunde hat jederzeit die Möglichkeit, den Angebotspreis zu reduzieren, um die Verkaufschancen zu erhöhen.

    (7) 'Puppenliste.de' behält sich das Recht vor, ohne Angabe von Gründen die Aufnahme bestimmter Puppen in die Liste abzulehnen bzw. bestimmte Anzeigen zurückzuweisen. Eventuell bereits gezahlte Gebühren werden in diesem Fall zurückerstattet.

    (8) 'Puppenliste.de' hat insbesondere das Recht, Anzeigen dann nicht zu veröffentlichen, wenn der vom Verkäufer gewünschte Angebotspreis mehr als 50 Prozent über dem von 'Puppenliste.de' geschätzten "oberen Marktwert" liegt. Ist bereits eine Anzeige erstellt worden, hat der Verkäufer eine Bearbeitungsgebühr in Höhe von 40,- Euro zu zahlen

    (9) Alle Puppeninserate werden für einen theoretisch unbegrenzten Zeitraum veröffentlicht. Die Veröffentlichung endet jedoch dann, wenn
    (a) die jeweilige Puppe verkauft worden ist oder
    (b) der Kunde um vorzeitige Löschung seiner Anzeige bittet oder
    (c) der Kunde unter den angegebenen Kontaktdaten nicht mehr erreichbar ist oder
    (d) der Kunde bezüglich Provisionsgebühren aus anderen Puppenverkäufen mehr als 60 Tage in Zahlungsverzug ist oder
    (e) die Website 'Puppenliste.de' komplett eingestellt worden ist.


  2. Pflichten des Kunden

    (1) Der Kunde hat die Pflicht, bei der Anmeldung der Puppe wahrheitsgemäße Angaben nach bestem Wissen und Gewissen zu machen. Ebenso hat er die Pflicht, mitzuteilen, wenn sich die im Eintrag angegebenen Kontaktdaten (z.B. Telefonnummer oder Mailadresse) ändern, damit eine Erreichbarkeit für Interessenten jederzeit gegeben ist. Der Kunde gilt als nicht-erreichbar, wenn er vier Wochen lang nicht auf Anfragen an die im Eintrag angegebenen Kontaktmöglichkeiten reagiert hat. Ein nachgewiesener Verstoß gegen diese Pflichten kann den Ausschluss des Eintrags nach sich ziehen. Ein Anspruch auf Gebühren-Rückerstattung kann in einem solchen Fall nicht geltend gemacht werden.

    (2) Mit der Anmeldung bestätigt der Kunde, dass er rechtmäßiger Eigentümer dieser Puppe ist und dass diese sich auch in seinem Besitz befindet. Ist der Anmelder nicht Eigentümer und Besitzer, so hat er im Feld "Sonstige Anmerkungen" offenzulegen, in wessen Namen er die Puppe anbietet. Ein Verstoß gegen diese Vorschrift kann den Ausschluss des Eintrags nach sich ziehen.

    (3) Der Kunde hat ferner die Pflicht, einen Verkauf der Puppe oder eine Nicht-Verfügbarkeit aus anderen Gründen unverzüglich an 'Puppenliste.de' zu melden. Wird Puppenliste.de erst von anderer Seite darauf aufmerksam gemacht, dass diese Puppe nicht mehr zum Verkauf steht, und kann der Kunde nicht nachweisen, dass der Verkauf seiner Puppe erst innerhalb der letzten 14 Tage stattgefunden hat, so kann Puppenliste.de eine Verzugsgebühr in Höhe von 5% des Puppenwertes erheben.

    (4) Der Kunde verpflichtet sich ferner, die Puppe innerhalb der ersten drei Wochen nach Auftragserteilung nicht auch an anderer Stelle zum Verkauf anzubieten.

    (5) Der Kunde erklärt sich damit einverstanden, dass die von ihm eingereichten Fotos auf der Website 'Puppenliste.de' veröffentlicht werden. Diese Genehmigung gilt grundsätzlich auch dann, wenn die betreffende Puppe nicht mehr zum Verkauf steht, die Fotos aber z.B. noch über das Archiv abrufbar sind. Falls eine solche Veröffentlichung nicht gewünscht wird, muss der Urheber der Fotos dem ausdrücklich schriftlich widersprechen.

    (6) Die Anmeldung zur Puppenliste über das Online-Formular verpflichtet den Kunden zur Zahlung der Anzeigengebühr. Im Zweifel ist für die Berechnung der Gebühr der "empfohlene Verkaufspreis" zugrundezulegen. Wurde diese Leistung vom Kunden nicht gebucht, so ist der vom Kunden selbst gewählte Angebotspreis heranzuziehen.


  3. Haftungsausschluss

    (1) 'Puppenliste.de' übernimmt keine Gewähr für die Richtigkeit der veröffentlichten Daten und für die tatsächliche Verfügbarkeit der präsentierten Puppen. Die Verantwortung für den Inhalt der eingetragenen Angebote liegt ausschließlich bei den jeweiligen Anbietern.

    (2) Eine Haftung des Betreibers von 'Puppenliste.de' für eine eventuelle Nicht-Erreichbarkeit der Website aufgrund höherer Gewalt (z.B. Serverausfall) ist ausgeschlossen, ebenso eine Haftung für die Rechtsgeschäfte und Handlungen der Nutzer, die sich aus den über die Anzeigen hergestellten Kontakten ergeben. Allgemein besteht ein Haftungsanspruch einzig und allein im Falle eines vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Handelns des Betreibers der Website oder eines seiner Erfüllungsgehilfen.


  4. Beratungs-Leistungen

    (1) Mit dem Abschicken der Daten im Auftragformular wird Dr. Björn Benken vom Kunden beauftragt, eine Bewertung der betreffenden Puppe vorzunehmen.

    (2) Der Vertrag gilt als zustandegekommen, wenn dem Kunden die Annahme des Auftrags per E-Mail bestätigt worden ist. Der Kunde erhält dann innerhalb weniger Tage das gewünschte Ergebnis per E-Mail zugeschickt. Wird explizit ein Versand der Unterlagen per Briefpost gewünscht, so wird eine Versandpauschale in Höhe von 5,00 EUR erhoben.

    (3) Es gilt die im Internet veröffentlichte Preisliste. Alle Preise enthalten die gesetzliche Mehrwertsteuer. Die Beratungsgebühr ist stets im voraus und in Euro zu zahlen. Im Falle von Überweisungen aus dem Ausland und/oder Zahlungen in einer Fremdwährung hat der Nutzer sämtliche dabei anfallende Bankgebühren (auch auf Empfängerseite) zu tragen.

    (4) Werden für die Bewertung Fotos per Brief eingeschickt, so verbleiben diese Fotos nach der Bewertung im Zweifelsfall beim Bewerter und können von diesem ggf. auch vernichtet werden. Wird eine Rücksendung der Fotos gewünscht, ist dies vorher explizit anzugeben. Der Kunde zahlt in diesem Fall eine Versandpauschale von 5,00 EUR.

    (5) 'Puppenliste.de' behält sich das Recht vor, Bewertungsaufträge ohne Angabe von Gründen abzulehnen. Bereits gezahlte Gebühren werden in diesem Fall zurückerstattet.

    (6) Jede Schätzung und jedes Gutachten wird nach bestem Wissen und Gewissen erstellt. Allerdings liegt es in der Natur der Sache, dass es keine objektiv "richtigen" Schätzwerte geben kann, weil andere Bewerter möglicherweise zu anderen Einschätzungen kommen können. Im speziellen Fall der Online-Bewertung kommt hinzu, dass das Ergebnis von der Qualität der vorliegenden Fotos und von der Richtigkeit und Vollständigkeit der vom Auftraggeber gemachten Angaben abhängt. Zusätzliche Informationen könnten ggf. zu abweichenden Schätzergebnissen führen. Eine Haftung für die Richtigkeit von Schätzungen kann deshalb nicht übernommen werden.

    (7) Die erstellten Puppenbewertungen sind grundsätzlich nur zur persönlichen Information des Auftraggebers bestimmt und dürfen ohne ausdrückliche, schriftliche Zustimmung des Bewerters nicht im Internet oder anderswo veröffentlicht werden.


  5. Widerrufsrecht

    Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen. Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag des Vertragsabschlusses. Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns (Dr. Björn Benken, An der Wabe 5, D-38104 Braunschweig, Tel. 0531-378288, info@puppenliste.de) mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das unter https://www.puppenliste.de/widerrufsformular.pdf veröffentlichte Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist. Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

    Folgen des Widerrufs

    Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet.

    Haben Sie verlangt, dass die Dienstleistung während der Widerrufsfrist beginnen soll, so haben Sie uns einen angemessenen Betrag zu zahlen, der dem Anteil der bis zu dem Zeitpunkt, zu dem Sie uns von der Ausübung des Widerrufsrechts hinsichtlich dieses Vertrags unterrichten, bereits erbrachten Dienstleistungen im Vergleich zum Gesamtumfang der im Vertrag vorgesehenen Dienstleistungen entspricht.


  6. Datenschutz

    Es gilt die Datenschutzerklärung.


  7. Schlussbestimmungen

    (1) Individualabreden, Vertragsänderungen und Ergänzungen bedürfen zu ihrer Gültigkeit der Schriftform.

    (2) Änderungen dieser AGB werden dem Kunden per E-Mail oder postalisch mitgeteilt. Widerspricht der Kunde den Änderungen nicht innerhalb von vier Wochen nach Bekanntgabe, so gelten diese als angenommen und werden wirksamer Vertragsbestandteil.

    (3) Sollte eine Vertragsbestimmung oder eine Bestimmung in den Allgemeinen Geschäftsbedingungen ganz oder teilweise unwirksam sein oder werden, so wird die Gültigkeit des Vertrages oder der allgemeinen Geschäftsbedingungen im übrigen nicht berührt. An die Stelle der unwirksamen Bedingung tritt eine solche, die dem Zweck dieser Bestimmung in rechtlich wirksamer Weise am nächsten kommt.




Letzte Aktualisierung: 25.10.2018
Zum Seitenanfang
 Dr. Björn Benken. All rights reserved.
Zur Startseite   Sitemap   English